Posts Tagged ‘Rechtszeitschrift’

Prof. Dr. Stephan Hobe, LL.M.: Ein Überblick über das Luft- und Weltraumrecht in Humboldt Forum Recht (HFR)

Oktober 15, 2008

„Professor Hobe führt mit dem vorliegen Beitrag in das Luft- und Weltraumrecht ein, welches von stetig wachsender Bedeutung ist und als Querschnittsmaterie verschiedene Rechtsgebiete betrifft. Es umfasst zivilrechtliche und öffentlich-rechtliche Materien sowie nationales Recht und Völkerrecht, zudem haben Luftverkehr und Raumfahrt zahlreiche Bezüge zum internationalen Privat- und Wirtschaftsrecht. …“ …aus der Kurzzusammenfassung der HFR-Herausgeber, der umfassend einführende Beitrag ist hier im Volltext lesbar.

Advertisements

ZJS: Ausgabe 5/2008 online

Oktober 15, 2008

Seit Jahresbeginn erschien bereits die fünfte Ausgabe der ZJS, Inhalte sind diesmal: Minderjährigenhaftungsbeschränkungsgesetz, sukzessive Beteiligung, Korruption, Geldstrafen, Eigentumsvorbehalt, Anwartschaftsrecht, objektive Zurechnung, weiterhin Übungsfälle, Einscheidungsanmerkungen und Buchrenzensionen, die Zeitschrift ist hier kostenfrei abrufbar.

Dr. Stefan Lorenzmeier, LL.M.: Rechtliche Zulässigkeit von Studienbeiträgen – Verfassungs- und völkerrechtliche Aspekte

Oktober 15, 2008

„Der Beitrag von Herrn Dr. Lorenzmeier setzt sich mit der völkerrechtlichen Zulässigkeit der (Wieder-)Einführung von Studiengebühren in einigen westlichen Bundesländern auseinander. Im Wesentlichen untersucht er die Vereinbarkeit der entsprechenden landesgesetzlichen Regelungen mit Art. 13 des Internationalen Paktes über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (IPwskR).

Bereits zu Beginn seiner Ausführungen stellt der Autor klar, dass er die einschlägigen Landesgesetze nicht auf ihre Vereinbarkeit mit den Art. 12, 3 GG überprüft. Vielmehr wendet er sich der völkerrechtlichen Rechtslage und hier insbesondere dem IPwskR zu. Er gelangt zu dem Ergebnis, dass der unentgeltliche Hochschulunterricht elementarer Bestandteil des gleichen Zugangs zur Hochschulbildung i.S.v. Art. 13 Abs. 2 IPwskR ist. Die teilweise Wiedereinführung von Studiengebühren in Deutschland verstoße daher gegen eben jene Regelung, so der Autor.“ …Kurzfassung der Herausgeber, der sehr interessante Beitrag ist im Volltext hier auf der Seite des Humboldt Forum Recht zu lesen.

Prof. Dres. Axel Freiherr von Campenhausen: Staat und Religion nach dem Grundgesetz in Humboldt Forum Recht (HFR)

Oktober 15, 2008

„Der Beitrag ist eine kurze Einführung in das deutsche Staatskirchenrecht. Der Autor stellt dabei die geschichtliche Entstehung und die Ausprägung vornehmlich seit der Weimarer Reichsverfassung bis in die Gegenwart dar. Ein Schwerpunkt stellt dabei ein Rechtsvergleich zum Umgang mit Religionsgemeinschaften in den USA und einigen Ländern Europas dar.
Zugleich wird darauf hingewiesen, dass die heutigen Verhältnisse neue Herausforderungen bilden (wie die Entstehung neuer Religionsgemeinschaften, eine teilweise entchristlichte Gesellschaft oder Migranten mit islamischem Hintergrund), die zukünftig zu lösen sein werden.“ …Kurzzusammenfassung der Herausgeber, der interessante Beitrag kann hier im Volltext abgerufen werden.

Zeitschrift für das juristische Studium (ZJS): Vierte Ausgabe online

August 5, 2008

Aktuell ist die vierte Ausgabe der ZJS hier online zu lesen.

Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner, LL.M.: Hochwasserschutz im Völkerrecht – in Humboldt Forum Recht

Mai 16, 2008

Professor Durner befasst sich in seinem vorliegenden Beitrag mit dem völkerrechtlichen Hochwasserschutz als Thema, welches im Schrifttum erst seit vergleichsweise kurzer Zeit auf die Agenda des Völkerrechts getreten ist.

Der Eintritt und Verlauf von Hochwasser, als grundsätzlich natürliches Ereignis, wird durch die Umweltgestaltung des Menschen und den Klimawandel beeinflusst. Gründend in dieser Erkenntnis ist es möglich und zugleich notwendig, durch rechtliche Rahmenbedingungen und deren Umsetzung geeignete Hochwasservorsorge und ein wirksames Hochwassermanagement zu betreiben.

Effektiver Hochwasserschutz ist neben den Vorgaben des internationalen Rechts auf eine Bewältigung durch Völkerrecht angewiesen, da die faktische Interdependenz zu staatenübergreifenden Lösungen drängt. Der Autor untersucht zunächst die Regelungen zum Hochwasserschutz in der Gesamtrechtsordnung, beleuchtet im weiteren Verlauf das universelle Völkergewohnheitsrecht, das allgemeine Völkervertragsrecht, die Rolle der Vereinten Nationen und führt abschließend den Hochwasserschutz anhand einzelner Flussregime aus.

Die konkreten Hochwasserkonflikte mit ihren regional begrenzten „Betroffenheitsgemeinschaften“ verlangen letztlich nach einer Lösung im Rahmen der ausdifferenzierten regionalen Institutionen und verschmelzen in Europa mit den entsprechenden Aktivitäten der Europäischen Gemeinschaft.“ …Kurzbeschreibung der Internetzeitschrift, der vollständige Beitrag wurde kürzlich hier in Humboldt Forum Recht publiziert.

Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff: Ethische Probleme der Stammzellforschung – in Humboldt Forum Recht

Mai 13, 2008

„Professor Schockenhoff unternimmt in seinem Beitrag eine ethisch-moralische Analyse der Stammzellforschung. Vor dem Hintergrund der nunmehr vom Deutschen Bundestag beschlossenen Stichtagsverlagerung bei der Gewinnung und Verwendung von Stammzelllinien vom 1. Januar 2002 auf den 1. Mai 2007 spricht sich der Freiburger Moraltheologe insbesondere für ein Differenzierungs-, Relativierungs- und Abstufungsverbot bei der Menschenwürde aus. Das Bundesverfassungsgericht hat bisher noch nicht zu der Frage Stellung genommen, ab wann der Menschenwürdeschutz aus Art. 1 GG und das Recht auf Leben aus Art. 2 Abs. 2 GG gelten: erst mit der Nidation oder bereits mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle. Zudem steht bisher eine Entscheidung zu dem hier interessierenden Problem aus, ob der nasciturus selbst Grundrechtsträger ist.“ …Kurzbeschreibung der Internetzeitschrift. Dieser neue interessante Beitrag ist kürzlich hier in Humboldt Forum Recht erschienen.

Das Bonner Rechtsjournal – Neue Rechtszeitschrift an der Universität Bonn

März 20, 2008

An der Universität Bonn erschien kürzlich die erste Ausgabe einer neuen Rechtszeitschrift. Zum Kuratorium zählen so renommierte Wissenschaftler wie Prof. Dr. Hans-Ullrich Paeffgen, Prof. Dr. Wulf-Henning Roth, LL.M, Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, PD Dr. Frank Schorkopf, Prof. Dr. Christian Waldhoff und Prof. Dr. Rainer Zaczyk. Die Internetseite befindet sich hier.