PKW-Führen durch betrunkenen Fahrlehrer

Aus der Rubrik merkwürdige Fälle: Auf eine Spungrevision nach § 335 I StPO eines Fahrlehrers war der Frage zu entscheiden, ob dieser mit einer BAK von 1,49 Promille auch Täter des § 316 StGB sein kann, wenn er neben einem Fahrschüler sitzend Anweisungen zur Fahrzeuglenkung gibt. Nach dem Urteil des OLG Dresden, AZ 3 Ss 588/05 vom 19.12.2005 führt i.S.d. § 316 I StGB ein alkoholisierter Fahrzeuglehrer das Fahrzeug nicht, der sich während einer Fahrschulfahrt auf die Bestimmung des Fahrtweges und mündliche Korrektur der Fahrweise beschränkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: